4 Vorteile der Verwendung von Power-Z Sustainable Soil Additive für landwirtschaftliche Unternehmen

Facebook
Twitter
LinkedIn
E–Mail
Nachhaltiges Bodenadditiv

Die Bodenqualität hat viele komplexe Aspekte, die das Wachstum und die Gesundheit von Pflanzen beeinflussen können. Böden in verschiedenen Gebieten haben unterschiedliche physikalische und chemische Zusammensetzungen, die für die Landwirtschaft gut oder schlecht sein können. Im Falle eines natürlich reichen und nützlichen Bodens werden die Nährstoffe im Laufe der Zeit aufgebraucht. Für andere Böden könnten Pflanzen dort natürlich nicht gut angebaut werden. In diesen Fällen ist ein nachhaltiger Bodenzusatz für die weitere Bewirtschaftung in diesen Gebieten erforderlich. Es werden verschiedene Düngemitteltypen vermarktet, von denen die meisten jedoch nur Nährstoffe für die Pflanze liefern.

Der Boden ist jedoch das, was im Laufe der Zeit wirklich angepasst werden muss. Bei der Konditionierung des Bodens würde dies zu einer besseren Wasserspeicherung, Belüftung, Nährstoffregelung, pH-Pufferung und Abscheidung toxischer Verunreinigungen führen, was den dort angebauten Pflanzen zugute kommt.

Zum Glück gibt es so ein Produkt! Als zusätzlichen Bonus ist es vollkommen natürlich und bleibt für lange Zeit im Boden. Es kann mit konventionellen oder organischen Düngemitteln gemischt werden. Dieses Produkt heißt Leistung-Z von Genesis Water Technologies, Inc. Unter Verwendung der natürlichen Eigenschaften des mineralischen Zeolithen und anderer synergistischer Verbindungen kann dieser nachhaltige Bodenzusatz den Boden auf eine Weise verbessern, die die Erntequalität und den Ertrag erhöht und gleichzeitig den Nährstoffabfluss des Düngers, den Wasserverbrauch und die durch Überschuss verursachten Umweltschäden verringert Nährstoffe, die in unsere Oberflächengewässer gelangen.

Hier werden nur vier der vielen Vorteile betrachtet, die der nachhaltige Bodenzusatz Power-Z für landwirtschaftliche Unternehmen bieten kann.

  1. Erhöht die Feuchtigkeitsaufnahme des Bodens

Bauernhöfe können Probleme haben, ihre Pflanzen und Pflanzen richtig zu bewässern, insbesondere in Dürreperioden. Dies kann unabhängig davon geschehen, ob der Betrieb mit einem Bewässerungssystem ausgestattet ist. Abhängig von den Bodeneigenschaften kann Wasser möglicherweise zu schnell oder gar nicht in den Boden eindringen. Wenn es zu schnell ist, haben die Wurzeln keine Zeit, das aufzunehmen, was sie brauchen, bevor es sich außerhalb ihrer Reichweite bewegt. Wenn es nicht eindringen kann, insbesondere in abschüssigem Gelände, sammelt es sich nur an der Oberfläche und erzeugt einen Abfluss. Idealerweise würde genug Wasser, um die Pflanzen zu sättigen, in den Oberboden eindringen und in dieser Unterschicht verbleiben, damit die Wurzeln nach Bedarf daraus ziehen können. Dies ist mit dem nachhaltigen Bodenzusatz Power-Z möglich. Dieses Medium hat ausgezeichnete Wasseraufnahmefähigkeiten und kann etwa 60% seines Gewichts halten. Es setzt auch Wasser gut frei, damit die Pflanzen nicht daran gelangen. Mit Power-Z in der Oberbodenschicht oder Unterschicht würde Wasser schnell und einfach angesaugt und dann an Ort und Stelle gehalten, wobei es je nach Bedarf der Pflanze freigesetzt wird. Eine verbesserte Feuchtigkeitsspeicherung kann den Wasserverbrauch und die damit verbundenen Kosten senken.

  1. Aufnahme und Regulierung von Dünger und Bodennährstoffen

Ähnlich wie Wasser bleiben Pflanzennährstoffe nicht immer dort, wo sie gebraucht werden. Düngemittel und Böden sind auslaugungsanfällig, dh Wasser löst sie auf und zieht sie vom festen Boden und den Düngemittelpartikeln ab. Diese Nährstoffe landen im Grundwasser oder in Oberflächengewässern, und ein großer Teil der düngenden Nährstoffe geht verloren. Diese Auswaschung erfolgt unter der Erde, wenn der Boden bewässert wird. Wenn der Dünger jedoch einfach über der Erde ausgebreitet wird, kann er nach starken Regenfällen abgewaschen werden.

Durch die Zugabe von Power-Z zum Boden oder Dünger ist es weniger wahrscheinlich, dass ausgelaugt und weggewaschen wird. Das Medium absorbiert und speichert die Nährstoffe aus dem Boden oder Dünger sowie die wenigen Nährstoffe, die es ebenfalls enthält. Dies verhindert das Auswaschen von Nährstoffen aus Düngemitteln in Grundwasser- und Oberflächenwasserquellen, was zu Algenblüten und Umweltschäden führt. Während das Wurzelsystem nach den benötigten Nährstoffen sucht, löst das Power-Z-Medium eine Ionenaustauschreaktion aus und die Nährstoffionen werden an die Pflanze abgegeben. Daher bleiben die Nährstoffe im Bereich der Reichweite der Pflanzenwurzeln und ein größerer Prozentsatz der bereitgestellten Nährstoffe wird tatsächlich verwendet, anstatt verschwendet zu werden. Da das Medium im Boden verbleibt, kann seine Nährstoffversorgung durch Zugabe von mehr gelösten Nährstoffen regeneriert werden.

  1. pH-Ausgleich

Die meisten Pflanzenführer empfehlen, dass die Böden innerhalb der pH-Werte von 5.5 und 7 bleiben. Der Grund für diesen Bereich ist die Art und Weise, wie Nährstoffe auf natürliche Weise im Boden produziert und aufgelöst werden. Bei sauren Konzentrationen werden Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphor und Kalium von festen Partikeln ausgelaugt und weggespült. Andere Elemente, wie Aluminium, lösen sich jedoch auch bei sauren pH-Werten. Dies kann zur Aufnahme von Giftstoffen führen, die die Pflanzen schädigen. Darüber hinaus verlangsamen nützliche Bakterien im Boden die Produktion von Stickstoff und Phosphor, wenn sie organische Stoffe in saurem Milieu auflösen. Am anderen Ende des Spektrums befindet sich die Alkalinität, die ähnliche Probleme mit Elementmängeln von Eisen, Mangan und Bor aufweist, die sich in neutralen oder leicht sauren Böden besser auflösen. Außerdem ist das Eindringen von Wasser in den Boden in alkalischen Böden schwieriger.

Die Zugabe von ammoniumreichen Düngemitteln oder übermäßiges Gießen kann den Säuregehalt des Bodens erhöhen und Böden können von Natur aus alkalisch sein oder mit Wasser mit hohem pH-Wert alkalisch bewässert werden. Der nachhaltige Bodenzusatz Power-Z kann als Puffer für Böden dienen und extreme Änderungen des pH-Werts verhindern, insbesondere im unteren Bereich. Es kann auch die Auswirkungen von alkalischerem Boden verringern, indem es die Belüftung und Porosität des Bodens verbessert. Daher ist es weniger erforderlich, Materialien zur pH-Einstellung wie Kalk hinzuzufügen.

  1. Aufnahme von Schwermetallen und toxischen Verunreinigungen

Die Verringerung des Säuregehalts von Böden kann dazu beitragen, die Menge an Schwermetallen und anderen giftigen Substanzen, die gelöst werden, zu verringern. Solche Verunreinigungen bleiben Hunderte von Jahren im Boden bestehen und können die Entwicklung des Pflanzenwachstums beeinträchtigen. Diese Substanzen können aus dem Bewässerungswasser entfernt werden, um eine weitere Kontamination zu verhindern, aber das Entfernen von ihnen aus Hektar Boden ist schwieriger. Die Aufnahme dieser schädlichen Kontaminanten durch Pflanzenwurzelsysteme kann jedoch durch die Einführung von Power-Z verringert werden. Dieses Medium kann den pH-Wert von Böden erhöhen, um die Auflösung von Schwermetallen und toxischen Substanzen zu verhindern, aber sie können sie auch in ihre Poren aufnehmen, so dass sie nicht frei verfügbar sind, um im Mutterboden auszulaugen.

Möchten Sie mehr über die Vorteile des nachhaltigen Bodenzusatzes Power-Z erfahren? Wenden Sie sich an die Wasserexperten von Genesis Water Technologies, Inc. unter 1-877-267-3699, oder senden Sie eine E-Mail an customersupport@genesiswatertech.com um mehr zu erfahren.